[ powered by ]

Zur Person

Als irisch-stämmiger Kanadier wuchs Gregory Kilcullen in Vancouver auf. Von 1979 bis 1982 absolvierte er seine Kochausbildung, unter anderem im dortigen Four Seasons-Hotel.

Sein beruflicher Weg führte ihn anschliessend unter anderem nach San Francisco ins Regency-Hotel sowie in die Küchen renommierter Hotels in Hongkong, auf den Kanarischen Inseln, in Frankreich und in der Schweiz.

Von 1995 bis 2002 war er Chefkoch bei den legendären Orient-Express-Zügen.



2003 machte er sich selbstständig und gründete die Party-Service-Firma „Galloping Gourmet“ mit Sitz in Rupperswil.

Seit der Neueröffnung des Aargauer Kunsthauses in Aarau führt er auch das Kunsthaus-Café.



Bereits legendär ist seine Kochkunst zudem bei den vielen Gästen, Seminar- und Tagungsteilnehmenden der Kulturinstitution Stapferhaus auf Schloss Lenzburg.